Neue Zulassung für Kabelbox von Wichmann im Systembodenbereich

Produkt von Wichmann Brandschutzsysteme
GmbH & Co. KG

FeuerTrutz 2018

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Siemensstraße 7
57439 Attendorn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49(0)2722.6382-0
Fax: +49(0)2722.6382-29
FeuerTrutz 2018

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Neue Zulassung für Kabelbox von Wichmann im Systembodenbereich

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Eine besondere Herausforderung im Systemboden­bereich ist die Abschottung von Leitungsdurchführungen unter Türen. Wichmann Brandschutzsysteme bietet mit der neuen Zulassung der bekannten Unter-Flur-Kabelboxen (UFK) erstmals eine in Deutschland allgemein bauaufsichtlich zugelassene Einbaulösung, die schon in vielen großen Bauvor­haben über Einzelfallzustimmungen umgesetzt wurde. Die Boxen sind bis zu einer Größe von (HBT) 110 x 535 x 270 mm erhältlich und können darüber hinaus durch Anbauelemente ergänzt werden. Insgesamt sind so bei einer Bauhöhe von 110 mm Abschottungen bis zu einer Breite von 1070 mm möglich. Das Besondere an der UFK-Box von ­Wichmann ist, dass der Abstand zu dem darüber geführten Doppelboden auf nahezu null reduziert werden kann. Bei der Belegung müssen weder Randabstände innerhalb der Box noch Abstände zwischen den Leitungen eingehalten werden. Der Innenraum kann somit zu 100 % belegt werden.