20. April 2023 Brandschutz in der Box – Sicherheit bei Planung und Einbau

Köln – Die neue Kombiabschottung ZZ® M60-S90 der ZAPP-ZIMMERMANN GmbH mit der allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) Z-19.53-2604 bietet Brandschutz in der Box für Massivwände und -decken sowie leichte Trennwände mit der Feuerwiderstandsklasse EI 90. Das System ist darüber hinaus bei Steigleitungen und Hohlböden, zum Beispiel unter Brandschutztüren einsetzbar. Das bedarfsgerechte Produktprogramm ist auf die gängigen Abmessungen von Kabeltragsystemen ausgerichtet und bietet in 3- oder 4-seitiger Variante maximale Planungsflexibilität.

Die Belegungsmöglichkeiten des Brandschutzsystems ZZ ® M60-S90 sind vielfältig: Im Elektrobereich sind Elektrokabel und -leitungen aller Art inklusive Elektroinstallationsrohre sowie Telekommunikationskabel, Glasfaserkabel und Koaxialkabel zulässig – Kabeltragsysteme dürfen mit durchgeführt werden. Im SHK-Bereich sind Heizungs-, Hausinstallations- und Klimaleitungen sowie Kondenswasser- und Hydraulikschläuche zur Abschottung geeignet.

Innerhalb des Systems ZZ ® M60-S90 zeichnet sich die ZZ® 630 Brandschutzbox als Hauptkomponente durch eine hohe Belegungsdichte aus, der freie Querschnitt kann zu 100 Prozent belegt werden. Sie ist sowohl als Leerschott, zur Abschottung von Bestandsinstallationen mittels zweiteiligem Klicksystem als auch zur Nachbelegung geeignet. Der Vorteil dabei: Nullabstände sind zwischen den Medien zulässig.

Durch das vordefinierte Schottdesign ist das modulare Brandschutzboxsystem ideal für die frühe Gebäudeplanung und kann auch schon in der Rohbauphase eingesetzt werden. Auf der Baustelle gewährleistet die robuste Brandschutzauskleidung eine hohe Anwendungssicherheit bei der Ausführung mit wenigen Einbauregeln. Sowohl bei der 3- als auch 4-seitigen Brandschutzbox in 300 mm Länge kann die lichte Querschnittsbreite von 100-600 mm (in 100 mm Schritten) und die Querschnittshöhe von 60 oder 110 mm gewählt werden. Damit stehen für die 3- bzw. 4-seitige ZZ ® 630 Brandschutzbox jeweils sechs hohe und breite Größenkombinationen zur Verfügung.

Daneben sind maximal zwei Systemkomponenten erforderlich. Die ZZ ® 231 Brandschutzeinlage eignet sich vor allem zum schnellen Verschluss des freien Querschnitts und zeichnet sich durch ein weiches und anpassungsfähiges Material in Blockform aus. Der bewährte ZZ® 330 Brandschutzschaum punktet hingegen beim flexiblen Verschluss von kleinen Restöffnungen und Zwickeln und ist ideal bei hoher Belegung einsetzbar.

Mit der neuen Kombiabschottung ZZ ® M60-S90 bietet ZAPP-ZIMMERMANN somit den Planungs- und Architekturbüros in der Planungsphase sowie den ausführenden Gewerken auf der Baustelle eine flexible und sicher umsetzbare Brandschutzlösung an, die in wenigen Schritten realisierbar ist. Detaillierte Informationen zu allen geprüften Anwendungsbereichen enthält die neue allgemeine Bauartgenehmigung Z-19.53-2604, die unter www.z-z.de zum Download bereitsteht.

Über die ZAPP-ZIMMERMANN GmbH

ZAPP-ZIMMERMANN bietet seit über 30 Jahren innovative Brandschutzsysteme an, spezialisiert auf die Bereiche Kabel-, Rohr- und Kombiabschottungen sowie Brandschutzfugendichtungen. Neben dem bewährten Sortiment an intumeszierenden Formteilen aus PU-Brandschutzschaum werden auch andere Baustoffe wie z. B. Silikon und Acryl für den Hochbau, Tunnelbau, Schiffbau und Schienenfahrzeuge entwickelt und getestet.

zuletzt editiert am 20.04.2023